Die Los Angeles Lakers um Anthony Davis (r) verloren bei den Portland Trail Blazers. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Craig Mitchelldyer/AP/dpa)

Die Los Angeles Lakers verlieren im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA weiter an Boden.

Der ersatzgeschwächte Meister, bei dem neben LeBron James auch der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder fehlte, unterlag bei den Portland Trail Blazers mit 101:106. Schröder befindet sich in Quarantäne, nachdem eine Person in seinem Umfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Durch den Sieg ziehen die Trail Blazers an Los Angeles vorbei und übernehmen den sechsten Platz. Die Lakers müssten somit zunächst am sogenannten Play-In-Turnier teilnehmen.

Die Dallas Mavericks untermauerten ihren fünften Rang in der Western Conference und lösten ihre Aufgabe gegen die Cleveland Cavaliers souverän. Der Würzburger Maximilian Kleber kam aufgrund von Achillessehnenproblemen beim 110:90-Erfolg nicht zum Einsatz.

Daniel Theis kämpft mit den Chicago Bulls noch um eine Teilnahme an der Vorqualifikation. Der 29-Jährige legte beim 121:99-Sieg gegen seinen Ex-Club Boston Celtics neun Punkte und acht Rebounds auf. In der Tabelle liegen die Bulls drei Siege und einen Platz hinter dem begehrten zehnten Rang.

Außerdem unterlagen die Orlando Magic mit 112:122 bei den Charlotte Hornets. Moritz Wagner erzielte sechs Punkte. Für die Magic ist jedoch nach der regulären Saison Schluss.