Hat beim 2. «Fly - up and far Meeting» für den Vierkampf gemeldet: Niklas Kaul. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Sven Hoppe/dpa)

Neun Monate nach seiner Ellbogen-Operation steht Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul vor seinem Comeback – und vor dem ersten Freiluft-Start seit seinem Gold-Coup 2019 in Doha.

Der 23-Jährige vom USC Mainz hat beim 2. «Fly – up and far Meeting» für den Vierkampf mit 110 Metern Hürden, 200 Metern, Diskuswurf und Weitsprung gemeldet, berichtete leichtathletik.de.

Die deutschen Leichtathletik-Asse können sich bei dem Meeting von Eintracht Frankfurt an zwei Tagen unter Wettkampfbedingungen messen. Es wird die erste nationale Standortbestimmung sein – vier Wochen vor der Olympia-Qualifikation beim Mehrkampf-Meeting in Götzis/Österreich (29. und 30. Mai).