BIG konnte den ersten Turniersieg seit November feiern. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Zacharie Scheurer/dpa-tmn/dpa)

Mit Funspark Ulti hat das Berliner Counter-Strike Team BIG nach einer längeren Niederlagenserie erstmals wieder einen Turniersieg geholt.

«Es fühlt sich gut an, wieder zu gewinnen», sagte BIGs Johannes «tabseN» Wodarz im Interview nach dem Spiel. «Es erinnert mich an die Spiele früher, in denen wir noch deutlich besser gespielt haben.»

Im Finale siegte das Team gegen Extra Salt mit 3:2 (0:1; 10:16; 16:13; 16:14; 16:14) und krönte damit einen Lauf durch die Lower Bracket. In der ersten Playoff-Runde war BIG noch mit 1:2 am späteren Finalgegner gescheitert, besiegte auf dem Weg ins Finale aber unter anderem Evil Geniuses und Complexity und erspielte sich eine zweite Chance. Extra Salt war als Underdog ins Turnier gegangen. Es war erst der zweite internationale Wettkampf für das US-Team.

Als aus der Lower Bracket kommendes Team ging BIG mit einer Karte Rückstand ins Finale, auch die erste ausgespielte Karte ging direkt knapp an Extra Salt. Für einen Turniersieg musste BIG damit drei Karten in Folge gewinnen – am Ende erfolgreich. Bis auf eine Runde ging die Serie über die volle Distanz der regulären Spielzeit, nur wenige Runden machten am Ende den Unterschied.