Hat sich von einer Bauchmuskelverletzung im Finale nicht aufhalten lassen: Novak Djokovic. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Mark Dadswell/AP/dpa)

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat seinen neunten Sieg bei den Australian Open mit einer Bauchmuskelverletzung geschafft.

«Es ist ein Riss, ein Muskelriss», sagte der 33 Jahre alte Serbe in Melbourne nach seinem Dreisatzerfolg im Endspiel gegen den Russen Daniil Medwedew. Die Verletzung hatte sich Djokovic bei seinem Drittrunden-Sieg gegen Taylor Fritz aus den USA zugezogen: «Der Schmerz war auf einem Level, das für mich auszuhalten war. Ich habe den Fakt akzeptiert, dass ich mit Schmerzen spielen muss.»

Im Turnierverlauf hatte es Spekulationen über die Verletzung gegeben. Der Serbe hatte erklärt, erst nach dem Ende des Grand-Slam-Events genauer Auskunft geben zu wollen und war auch in die Kritik geraten. «Ich weiß, dass es viele Spekulationen gegeben hat, Menschen in Frage gestellt haben, ob ich verletzt bin, wie ich mich so schnell erholen kann», sagte der nun 18-fache Grand-Slam-Turniersieger: «Ich hatte den Eindruck, es war manchmal etwas unfair.»

Am Sonntag gelang es ihm zum zweiten Mal in seiner Karriere, die Australian Open zum dritten Mal nacheinander zu gewinnen. Er hat noch keine Pläne, wie es auf der Tennis-Tour für ihn weitergehen wird. Er habe noch keine weiteren Zusagen für Turniere gemacht, sagte er.